#projektverlauf team 2

Tag 2

Zu Beginn des zweiten Tages haben wir das Kennenlernspiel vom ersten Tag wiederholt. Diesmal in einer anderen Reihenfolge, wir wollen schließlich alle Namen kennen lernen. Danach gibt es einen kleinen Input über Pixelart: Wo gibt es Parallelen zur Malerei? Wie lässt sich Pixelart in der realen Welt umsetzen?

Nachdem geklärt ist was genau Pixelart ist, werden die 3D-Modelle mit dem Programm Mineways aus Minecraft exportiert, damit endlich der Druck starten kann. Zeitgleich bauen die Teilnehmer/innen schon fleißig an ihren Pixel-Kunstwerken.

Endlich ist das erste Modell gedruckt, jetzt kann auch das Fotoshooting starten. Milchglasfotografie, Greenscreen und ein Portraitfoto mit dem eigenen Modell bieten viel Abwechslung. Anschließend gibt es eine persönliche Einführung für jede/n Teilnehmer/in in Photoshop. So kann man sich mit wenigen Mausklicks in seine Minecraftwelt hinein beamen. Dabei haben die Jugendlichen besonders viel Spaß!

Leider kann der Workshop nicht ewig weiter gehen, deshalb heißt es langsam aber sicher: Endspurt! Noch schnell einen Druckvorgang starten, ein paar Mausklicks in Photoshop und ein paar Fotos mit den schon fertigen Modellen schießen. Leider hat die Zeit nur für zehn 3D-Modelle gereicht, deshalb bekommen zwei der Teilnehmer ihr Modell in ein paar Tagen frei nach Hause geliefert. Am Ende wird noch eine kurze Feedback-Runde gemacht, die zu Freuden des Teams vom hdm sehr positiv ausfällt.

_____________________________________________________________________________

Tag 1

Der erste Tag des zweiten Workshops mit den 12-14jährigen hat etwas chaotisch, aber trotzdem toll gestartet! Wieder ist die Teilnehmerliste rand voll mit 12 motivierten Teilnehmern/innen. Zuerst spielen wir – zum auflockern und Namen lernen – unser eigens abgewandeltes Kennenlernspiel: „Ostereier-werfen“.

Danach werden die Erwartungen geklärt und auf der Pinnwand schriftlich festgehalten. Eine Einführung in Minecraft und die 3D-Drucker-Technik darf natürlich auch nicht fehlen! Viele Teilnehmer/innen haben jedoch trotz ihres jungen Alters schon ein großes technisches Vorwissen. Jetzt kann es aber endlich mit dem Modellbau losgehen! Ein paar kreative Ideen liefern die Bilder der Teilnehmer/innen vom ersten Workshop im März, die wir über den Blog zeigen. Los gehts!

Zwei Stunden sind schnell um, aber die Teilnehmer/innen schaffen es trotzdem sich tolle und kreative 3D-Modelle in Minecraft zu bauen. Alle sind gespannt wie sie gedruckt aussehen werden. Das wird toll!